5oo Euro Spende des Heimathauses Levern

5oo Euro Spende des Heimathauses Levern

imageVor allem für die Instandsetzung und Reparatur gebrauchter Fahrräder sowie die Ausstattung mit Warnwesten sollen die 500 Euro eingesetzt werden, die die Spinn- und Webgruppe des Heimathauses in Levern dem Arbeitskreis Asyl des JKF Stemwede jetzt spendierte. Um die Mobilität der in Stemwede untergebrachten Flüchtlinge zu verbessern, deren Zahl inzwischen auf 316 angewachsen ist, seien weitere Fahrradspenden sehr willkommen, erklärte Waltraud Holtkamp. Außerdem sollen Warnwesten angeschafft und verteilt werden. In der dunklen Jahreszeit sei es für alle Fußgänger und Radfahrer besonders wichtig, rechtzeitig von anderen Verkehrsteil-nehmern gesehen zu werden.

Die Spende wurde anlässlich des Leverner Weihnachtsmarktes im Heimathaus insbesondere durch den Verkauf von selbst gebackenen Plätzchen von der der Spinn- und Webgruppe erwirtschaftet. Bei der Spendenübergabe waren dabei (Bild von li.): Veronika Gude, Karin Klanke und Heinrich Rust sowie als Vereinskassenwart Willhelm Bischof. Waltraud Holtkamp (2.v. re.) bedankte sich herzlich für die großzügige Spende und die Unterstützung bei der Flüchtlingshilfe durch die Mitglieder des Heimatvereines Levern.