Tagebuch aus dem Jahr 1945 abgeschrieben

Der Krieg in der Ukraine bewegt die Menschen. Ältere Bürger erinnert das an ihre Kindheit und Jugend, als der von Deutschland ausgelöste Zweite Weltkrieg nach Deutschland kam. Am 4. April 1945 tobten Kämpfe um Levern, Teile des Stiftsdorfes brannten nieder. Die Erinnerung an die Nazi-Diktatur und den Krieg möchte der Heimatverein Levern als Mahnung wachhalten. … Weiterlesen

Gäste aus dem Lübbecker Land besuchen die Synagoge in Minden

Harald Scheurenberg stellte den Gästen aus dem Lübbecker Land die Synagoge in Minden vor. Stemwede-Levern/Minden. Rahden, Lübbecke, Levern und Pr. Oldendorf – im einstigen Landkreis Lübbecke gab es einst bedeutende jüdische Gemeinden. Der Nazi-Terror löschte das seit Jahrhunderte währende Miteinander zwischen Menschen christlichen und jüdischen Glaubens auch im Lübbecker Land aus. Ein großer Teil der … Weiterlesen

Aktionswochenende für Menschenrechte

Vom 10. bis zum 12. Dezember – vom Tag der Menschenrechte bis zum dritten Advent – erstrahlen die Kirchen in der Region Stemwede in grünem Licht. Die Presbyterien aller Kirchengemeinden in Stemwede schließen sich damit dem bundesweiten Aktionswochenende für Menschenrechte an. In diesen Tagen leuchten vielerorts Kerzen in den Fenstern und Kirchen strahlen in Grün. … Weiterlesen

Heimathaus Levern wieder geöffnet

Anlässlich des Tages des offenen Denkmals öffnet das Heimathaus Levern am Sonntag, 12. September, ab 14 Uhr nach langer Pause wieder seine Pforten. Dem Heimatverein Levern sind alle interessierten Besucher willkommen. Es gilt die 3-G-Regelung. Gäste müssen nachweisen, geimpft oder genesen zu sein oder einen negativen Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden sein … Weiterlesen