Arbeiten an der Mühle gehen voran

Arbeiten an der Mühle gehen voran

Das fleißige Bau Team des Mühlenvereins hat den Anbau an das Bewirtungshäuschen bereits weit voran getrieben. Das Werk ist sehr gelungen. Dies gilt sowohl für die Qualität der Bauausführung als auch für die äußere Gestaltung.

Der Anbau wurde nach Absprache von Fritz Thoms-Meyer als Zweckbau entsprechend des vorhandenen Grundstücks zur Unterstellung der „Verkaufstische“ einschl.

Bierzelttische und Bänke, der Klappstühle, Zeltplane und den anderen „Gerätschaften“, die an den Mahl- und Backtagen benötigt werden, konzipiert.

Der Anbau an das Bewirtungshaus wird sicherlich in der kommenden Saison gute Dienste leisten: Backhaus, Thekenhaus und Kornspeicher müssen dann nicht mehr als „Abstellräume“ herhalten und die „Transportwege“ werden zum Auf- und Abbau an den Mühlentagen deutlich reduziert.

Das Dach ist mit einem entsprechenden Unterbau versehen worden, um die Dichtigkeit des Daches bei der geringen Dachneigung zu gewährleisten.

Eingedeckt wurde das Dach dann, wie alle anderen Gebäude auch, mit den vereinsseitig vorhandenen Hohlziegeln.

Kommentar verfassen