Etappenstopp des DFB-Mobils in Levern

Etappenstopp des DFB-Mobils in Levern

imageGroßer Spaß für die C-Juniorinnen des TuS-Levern, ein lehrreicher Vortrag für die Trainer: Am 27.08.2014 besuchte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den TuS-Levern. Möglich wurde der Termin durch das Projekt „DFB-Mobil“. Seit Ende Mai 2009 sind 30 Fahrzeuge, gesteuert von 300 DFB-Mitarbeitern, in ganz  Deutschland auf großer Tour. Zur weiteren Qualifizierung der Basis wird das Mobil des Deutschen Fußball-Bundes, der mit 6,7 Millionen Mitgliedern und fast 26.000 Vereinen im Frühjahr 2009 neue Rekorde vermeldet hatte, in den kommenden drei Jahren insgesamt 10.000 Vereine besuchen. 400.000 Menschen werden so erreicht.

Mit seinen Fahrzeugen – bis unters Dach vollgepackten Kleintransportern – fährt der DFB bundesweit bis an die Eingangstür der Vereinsheime und somit direkt an die Basis. Ziel ist es, den Nachwuchstrainern, die überwiegend nicht lizenziert sind, direkt und unkompliziert praktische Tipps zu geben.

„Mit dem DFB Mobil bieten wir den Amateurklubs einen außergewöhnlichen Service. Wir erwarten uns eine nachhaltige Wirkung für die Basis“, sagt Hermann Korfmacher, 1. DFB-Vizepräsident, der den Amateurfußball im DFB-Präsidium vertritt.

Die Mädels im Alter von 12-14 erlebten ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Training. Die Profis boten mit ihrem modernen Fußballtraining eine tolle Abwechslung zum Trainingsalltag. Auch wenn es nur ein kurzes Gastspiel war, so haben doch die Mädel, aber vor allem auch die Trainer viel mitgenommen. Die eine oder andere Idee wird bestimmt in die nächsten Übungsabende mit einfließen.

Die beiden C-Juniorinnen Teams trainieren jeden Mittwoch um 17:30Uhr auf dem Sportplatz. Das Trainerteam (Sandra Berghaus-Lusmöller, Andreas Spreen, Dirk Huntemann und Oliver Siebe) freut sich auf jedes neue Gesicht – alle Spielstärken sind uns willkommen!

Weitere Informationen unter www.tus-levern.de!

Kommentar verfassen